6 Dinge, die man bei einer Reise durch Tansania wissen sollte

Tansania ist bekannt für verschiedenen Klimazonen mit wunderschönen türkisfarbenen Stränden, üppigen Berglandschaften, wilden Dschungeln und einer scheinbar unendlichen Vielfalt an Pflanzen - hier ist für jeden etwas dabei. Es ist das Land, das zum Symbol für den Kilimandscharo und Sansibar geworden ist. Und wer könnte die ikonische Szene vergessen, in der Mufasa zu seinem Sohn sagt: "Das ist unser Königreich, alles was das Licht berührt", während er und Simba die atemberaubende Serengeti überblicken.


Um dieses facettenreiche Land besser zu verstehen und zu navigieren haben wir für Sie einige Dinge zusammengestellt, die Sie auf Ihrer Reise beachten sollten.


1. Trinken Sie kein Leitungswasser

Generell ist es immer eine gute Idee, bei Reisen in ein anderes Land vorsichtig mit dem Leitungswasser zu sein. Sie können das Wasser vor dem Trinken abkochen, aber in Tansania ist es definitiv sicherer Wasser in Flaschen zu kaufen. Wasserflaschen ist billig und leicht erhältlich. Für 1,5 Liter bezahlen Sie zwischen 1000 und 2000 Schilling (0,43 - 0,86 Euro). Und denken Sie daran, tagsüber viel zu trinken!


2. Sonnenschutz

Genauso wie es aufgrund des warmen Klimas wichtig ist, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sollten Sie auch daran denken, regelmäßig Sonnenschutzmittel aufzutragen. Sie können in eine umweltfreundliche Sonnencreme investieren, die keine schädlichen Chemikalien enthält und mit der Sie aktiv zum Schutz unserer Ozeane beitragen können.


3. Währung in Tansania

Die Landeswährung von Tansania ist der Tansanische Schilling. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beitrags liegt der Wechselkurs bei 2299 Schilling für 1 USD. Geldautomaten gibt es in den meisten größeren Städten, allerdings haben fast alle Geldautomaten eine hohe Abhebungsgebühr (8000-15000 Schilling).

Die Ecobank erhebt jedoch keine Gebühren. USD werden an vielen touristischen Hotspots in Tansania akzeptiert, aber es ist üblich, einen schlechten Wechselkurs zu erhalten. Ihre Kreditkarten sollten Sie lieber nicht mitnehmen, da sie außerhalb der Touristenzentren und Hotels nur selten akzeptiert werden. Bargeld ist daher unerlässlich.

4. Trinkgeld

Es gibt unterschiedliche Empfehlungen für die Höhe des Trinkgeldes, je nachdem, welche Aktivitäten Sie geplant haben. Als grobe Schätzung wird ein Trinkgeld von 20.000 - 23.000 TZS (10 USD) pro Person und Tag empfohlen. Bei einer Bergbesteigung ist es eher normal, mehr Trinkgeld zu geben, da Sie zwei Bergführer, einen Koch und vier Träger haben, die sich um Ihr Gepäck kümmern. Hierfür würden wir ein Trinkgeld ab 65 Dollar pro Person und Tag empfehlen. Wenn Sie sich für normale Tagesausflüge entscheiden, empfehlen wir ebenfalls ein Trinkgeld von etwa 10 Dollar pro Person. In Restaurants reicht es jedoch vollkommen, auf einen vollen Betrag aufrunden. Selbst 1.000 TZ (0,5 USD) werden sehr geschätzt und zaubern ein Lächeln auf die Gesichter der meisten Kellner/innen.

5. Sicherheit

Wie an jedem anderen Ort gibt es auch hier Raub und Diebstahl. Deshalb möchten wir Ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie Sie sich mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen schützen können: Nehmen Sie nach Sonnenuntergang ein Taxi und nicht das örtliche Dala-Dala, tragen Sie nicht den teuersten Schmuck, den Sie besitzen, und hören Sie auf Ihren gesunden Menschenverstand. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, sind Sie auf der sicheren Seite.



6. Internet und Wi-Fi

Es mag Sie überraschen, aber in Tansania gibt es tatsächlich ein recht gut funktionierendes Internet. Natürlich ist die Verbindung in Afrika im Allgemeinen schlecht. In Tansania jedoch ist die 3G-Verbindung beeindruckend. Leider kann es trotzdem vorkommen, dass sie zu Zeiten instabil ist. Sie können eine SIM-Karte kaufen, die 1.000 TZS kostet, und für 12 GB Datenvolumen zahlen Sie etwa 35.000 TZS.


Nun, da Sie all dies wissen, sind Sie bereit für Ihr nächstes Abenteuer!




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen